Podiumsdiskussion

Uhrzeit 11.30 - 13.00 Uhr

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Bundesverbands Mediation veranstaltete die Regionalgruppe Berlin Brandenburg zum Internationalen Tag der Mediation eine Podiumsdiskussion zum Thema:

 

Was hat Mediation in den letzten 25 Jahren bewirkt?

Wie kann Mediation Gesellschaft verändern?

 

John-F.Kennedy-Saal, 1. Etage

Dieser Tag richtet sich hauptsächlich an die interessierte Bevölkerung, an Menschen, die sich über Mediation informieren möchten.

Fragestellungen:

  • Was unterscheidet Mediation von anderen ( juristischen) Verfahren?
  • Wo sind die Grenzen der Mediation?
  • Wo liegen die Stärken der Mediation?
  • Was haben Konfliktparteien von einer Mediation?

  • Auf welche gesellschaftlichen Krisen müssen sich MediatorInnen vorbereiten?
  • Kann man sich auf Krisen vorbereiten, kann Resilienz, die Fähigkeit, externe Störungen zu verkraften, erlernt werden?
  • Kann Mediation dazu beitragen, Konflikte und Krisen rechtzeitig zu erkennen und Lösungswege dafür zu erarbeiten?

  • Wo liegen zukünftig die größten Herausforderungen für Mediation?
  • Was kann eine stärkere Nutzung der Mediation in der Zukunft befördern?


Podiumsgäste:

  • Christoph Cornelius Paul, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Familienrecht, Mediator (BAFM), Supervisor;
  • Frank Richter, Theologe, heute in der Geschäftsführung der Stiftung Frauenkirche in Dresden. In der Friedlichen Revolution in der DDR wurde er als Gründer der Gruppe der 20 in Dresden bekannt. Von 2009 bis Anfang 2017 war er Direktor der Sachsischen Landeszentrale für politische Bildung;
  • Dr. Marianne Engelhardt-Schagen, Fachärztin für Arbeitsmedizin/Umweltmedizin, Mediatorin, Coach, Supervisorin (DGSv);
  • Sosan Azad, Vorstand Bundesverband Mediation e.V., Mediatorin BM®, Ausbilderin BM®;
  • Andreas Bull, Geschäftsführer der taz.die tageszeitung;
  • ein freier Stuhl, auf dem jeweils ein Besucher Platz nehmen und je eine Frage stellen kann.

Moderation:

  • Isabel Kresse, Mediatorin BM®, Ausbilderin BM®, Coach, Inhaberin IK Berlin