Über Mediation

Schwierige Gesprächssituationen sind allgegenwärtig – sie finden sowohl in wirtschaftlichen und sozialen Organisationen, in Familien und Partnerschaften, im politischen Umfeld oder bei Bauvorhaben, als auch in interkulturellen Kontexten, in Schulen und im Bereich des Gemeinwesens statt.

Oftmals sind die Beteiligten gut in der Lage, ihren Streit selbst zu beenden. Doch in verfahrenen Situationen benötigen sie mitunter die Unterstützung von unbeteiligten, neutralen Außenstehenden.

MediatorInnen können Unterstützung bieten, unausgesprochene Missverständnisse zu klären sowie Unterschiede in der Wahrnehmung und der Bewertung einer Situation zu identifizieren. Mit Empathie für die Interessen und Bedürfnisse aller Streitbeteiligten fördern MediatorInnen das gegenseitige Verständnis und die Fähigkeit, nachhaltige Lösungen gemeinsam zu entwickeln.

Ziel des moderierten Gesprächs ist es, dass die Konfliktbeteiligten eine Vereinbarung zur Lösung ihres Problems formulieren. Die einvernehmlich getroffenen Verabredungen können als Voraussetzung für eine tragfähige Beziehung bzw. für produktive Zusammenarbeit gesehen werden.

Weitere Informationen:

Erklärfilm: Mediation - Konflikte konstruktiv lösen. Bundesverband Mediation e.V.

Dokumentarfilm Mediation

Mediationsgesetz